Über uns
An der Zakhar Bron School of Music bereiten wir die nächste Generation von klassischen Schweizer Musikern von klein auf vor

12 Gründe, mit uns zu gehen

1. Gegründet von der lebenden Legende und seiner Nachfolgerin
Die Zakhar Bron School of Music wurde 2010 von der lebenden Legende der Geigenwelt, Professor Bron, und seiner Nachfolgerin Liana Tretiakova in Zürich gegründet. Professor Bron ist berühmt dafür, dass er dieser Welt mehr erfolgreiche Musiker geschenkt hat als jeder andere Geigenlehrer in der modernen Geschichte: Maxim Vengerov, Vadim Repin, Daniel Hope, David Garret, Daishin Kashimoto, Vadim Gluzman und Dutzende anderer Weltklasse-Solisten. Professor Bron ist der Ehrenpräsident der Schule und gibt regelmäßig Meisterkurse für unsere am weitesten fortgeschrittenen Studenten. Seine Alumna und ehemalige Assistentin für fast fünfzehn Jahre, Liana Tretiakova, hatte die Ehre, die Schule mitzugründen und seine Nachfolgerin zu werden. Sie ist unsere führende Geigenlehrerin und die Leiterin der Schule.

2. Unterstützt von weltberühmten Musikern
Die Zakhar Bron School of Music wird von einigen der größten Musiker unserer Zeit anerkannt, respektiert und unterstützt: Solist Vadim Repin, Solist und Dirigent Maxim Vengerov, Solist und Dirigent Daniel Hope, Komponist und ehemaliger Rektor der Zürcher Hochschule der Künste Professor Daniel Fueter, Maestro Zubin Mehta, Solist Ilya Gringolts und andere. Bevor die ZBSM gegründet wurde, unterstützte Maestro Mstislav Rostropovich, einer der größten Cellisten des 20. Jahrhunderts, die Idee, eine solche Schule zu schaffen.

3. Ausgewählt von hochprofessionellen Musikern für ihre Kinder
Die Zakhar Bron School of Music wurde für die musikalische Ausbildung der Kinder mehrerer hochprofessioneller Musiker in der Schweiz gewählt: zwei Konzertmeister des Opernhauses Zürich, der berühmte Solist Ilya Gringolts, der Professor der Genfer Musikhochschule Sergey Ostrovsky, ein Konzertmeister des Tonhalle-Orchesters Zürich und mehrere Orchestermitglieder des Opernhauses Zürich und des Tonhalle-Orchesters Zürich.

4. Geschaffen, um die nächste Generation von Schweizer Musikern vorzubereiten
Die Zakhar Bron School of Music wurde gegründet, um jungen Schweizer Musikern von klein auf eine klassische Musikausbildung auf höchstem Niveau zu bieten und die Lehrmethode von Professor Bron fortzuführen. Um diese Ziele zu erreichen, unterrichten an der ZBSM nur hochqualifizierte und sorgfältig ausgewählte Pädagoginnen und Pädagogen. Neben regelmäßigem Einzelunterricht an den Instrumenten werden Meisterkurse mit bekannten Professoren und Solisten organisiert, sowie die Teilnahme an verschiedenen Konzerten und Wettbewerben in der Schweiz und im Ausland.

5. Geführt von Menschen, die Musik lieben
Der Präsident unserer Schule ist Dr. Marc Blessing, ehemals Seniorpartner der Anwaltskanzlei Bär & Karrer. Weitere Vorstandsmitglieder sind die Schulleiterin Liana Tretiakova und Philipp Senn. Alle drei spielen Geige, lieben die klassische Musik und engagieren sich sehr für die Entwicklung der Schule.

6. Von Schülern aus verschiedenen Kantonen besucht
Aufgrund des unvergleichlichen Niveaus der Musikausbildung wird die Zakhar Bron School of Music in Zürich von Schülern aus allen Kantonen der Schweiz besucht: Zürich, Zug, Aargau, Schwyz, Thurgau, Bern, Luzern, und sogar Graubünden und Genf.

7. Tolle Ergebnisse bei nationalen und internationalen Wettbewerben
Allein in den letzten Jahren gewannen Schüler der Zakhar Bron School of Music mehr als hundert Preise bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben. Einige dieser Ergebnisse waren zuvor noch nie erreicht worden. Zum Beispiel gewann eine unserer Geigenschülerinnen im Dezember 2020 den 1. Preis beim internationalen Nussknacker-Jugendmusikwettbewerb, einem der renommiertesten internationalen Wettbewerbe für junge Musiker (bis 13 Jahre) weltweit. Zum ersten Mal in der 21-jährigen Geschichte des Wettbewerbs wurde er von einer Schweizer Teilnehmerin gewonnen. Diese Geschichte erregte die Aufmerksamkeit der Schweizer Medien und wurde von der nationalen Presse abgedeckt (einschließlich eines ganzseitigen Artikels im Tages-Anzeiger), gefolgt von einer umfangreichen TV-Berichterstattung in “10 vor 10”.

8. Hohe Erfolgsquote bei Aufnahmeprüfungen
Die Schüler der Zakhar Bron School of Music haben eine hohe Aufnahmequote an Musikinstitutionen in der Schweiz und der EU, wie z.B.: das PreCollege Music der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), das Kunst- und Sportgymnasium (K+S) Zürich, die Kunst- und Sportschule in Zürich, das PreCollege Music der Genfer Hochschule der Künste und die Musica Mundi School (die internationale Schule für professionelle musikalische Ausbildung und allgemeine Studien, Waterloo, Belgien) – um nur einige zu nennen.

9. Konzertauftritte in der Schweiz und im Ausland
An der Zakhar Bron School of Music betrachten wir Live-Auftritte als einen wichtigen Teil einer professionellen Musikausbildung. Deshalb treten unsere Schüler viel live auf. So haben unsere Schüler allein im akademischen Schuljahr 2019/2020 an 31 Konzerten und Festivals in der Schweiz und im Ausland teilgenommen, darunter vier Konzerte mit Kammerorchestern. Unsere am weitesten fortgeschrittenen Studenten spielten auf der Bühne mit philharmonischen Orchestern und einigen der berühmtesten Solisten der Welt, darunter Vadim Repin und Ilya Gringolts.

10. Berichterstattung in Schweizer, lokalen und internationalen Medien
Über die Erfolge der Schüler der Zakhar Bron School of Music wurde in der nationalen Presse (u.a. Tages-Anzeiger und Blick) und im nationalen Fernsehen berichtet. Über die Auftritte in anderen Ländern berichteten auch lokale (Frankreich, Italien, Monaco, Russland usw.) und internationale Medien – darunter The Strad, eine der maßgeblichen und vertrauenswürdigsten Zeitschriften für klassische Musik in der Welt (erscheint seit 1890).

11. Einzigartige Lage im Zentrum von Zürich
Die Zakhar Bron School of Music befindet sich im historischen Gebäude, das früher als Jecklin-Haus bekannt war, an der Rämistrasse 28 – direkt gegenüber dem Kunsthaus. Es gehörte mehrere Jahrzehnte lang Hans Jecklin, der selbst ein leidenschaftlicher Musikliebhaber war. Über Generationen hinweg war das Jecklin-Haus eine Art Mekka für Schweizer Musiker: Hier kauften Eltern die ersten Geigen für ihre Kinder, hier probierten Orchestermusiker und Solisten Gaglianos und Pressendas aus, hier fanden sich alle Noten, hier wurde in den oberen Stockwerken unterrichtet, und im Erdgeschoss fanden gleichzeitig Konzerte statt. Auch wenn all das jetzt weg ist, der Geist der Musik ist im Haus geblieben.

12. Nicht-kommerzieller, nicht-gewinnorientierter Schweizer Verein
Die Zakhar Bron School of Music ist ein nicht-kommerzieller Bildungs- und Kulturverein. Wir haben nie irgendwelche kommerziellen Zwecke oder Aktivitäten verfolgt und werden dies auch nie tun. Die Unterrichtspreise an der ZBSM liegen unter den Kosten, und unsere am weitesten fortgeschrittenen Studenten erhalten Stipendien. Dies ist nur möglich dank der finanziellen Unterstützung von Schweizer Bildungs- und Kulturstiftungen sowie von Unternehmen und Einzelpersonen, die unsere Vision und Ziele teilen: unser Hauptförderer KuMa Foundation, die Nordic Cultural and Educational Foundation, die gemeinnützige Stiftung Gerber-ten Bosch, die Marc Rich Foundation, die Hibou Stiftung, die Adolf und Mary Mil-Stiftung, die Stiftung Pro Helvetia, die Privatbank Julius Bär, Drooms, die Familie Senn, die Familie Sabella und viele andere.

Grusswort des Ehrenpräsidenten

„Zu den vornehmsten Aufgaben eines erfahrenen Musikers gehört es, junge Musiktalente zu unterstützen und zu fördern. Mein Leben ist voll und ganz der Ausbildung von jungen Musikern gewidmet. Aus dieser Überzeugung habe ich das Ehrenpräsidium der Zakhar Bron School of Music übernommen, die das musikalische Bildungsangebot der Schweiz erweitern wird.

Zu unseren Zielen gehört es, Musiker und Musikerinnen hervorzubringen, die sich im internationalen Wettbewerb souverän behaupten, die sich bei Musikwettbewerben und Musikfestivals in ihrem Element fühlen und die an den Hochschulen für Musik höchst willkommen sind.

Mit meinem Namen und meiner Teilnahme stehe ich voll und ganz hinter der Idee dieser neuen Schule, weil es eine solche Einrichtung in der Schweiz dringend braucht und ich es sehr begrüsse, dass die musikalisch talentierte Jugend nicht mehr nur in Wien und London, New York oder Moskau eine passende Ausbildungsstätte findet, sondern auch in Zürich, wo ein hervorragendes Klima für Kreativität herrscht.“

Professor Zakhar Bron, Ehrenpräsident der Zakhar Bron School of Music

August 2010

Unsere Partner